Das Projekt „Arbeit und Ausbildung für Flüchtlinge – Projektverbund Baden“ wird im Rahmen der ESF-Integrationsrichtlinie Bund im Handlungs­schwerpunkt „Integration von Asylbewerber/-innen und Flüchtlingen (IvAF)“ durch das Bundesministe­rium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Bundesministerium für Arbeit und Soziales
ESF
EU
Zusammen Zukunft Gestalten
Arbeit und Ausbildung für Flüchtlinge
Arbeit und Ausbildung für Flüchtlinge - Projektverbund Baden
ESF Integrationsrichtlinie Bund

Basisqualifikation in der Gastronomie

 

Im Rahmen der Basisqualifikation in der Gastronomie können Flüchtlinge, Asylsuchende und Geduldete erste Erfahrungen im Berufsfeld der Gastronomie sammeln. Es werden folgende grundlegende Kenntnisse vermittelt: Grundlagen der Arbeitstechniken in der Küche wie z.B. Schneiden, Waschen, etc.,
Hygienegrundkenntnisse, Anwendung von Küchenarbeitsgeräten, Arbeitspläne, nach Rezept kochen.

Zum Abschluss der Qualifizierung wird nach einer positiven Wissenskontrolle eine Bescheinigung ausgestellt.
Mit Hilfe dieser Qualifizierung sollen Flüchtlinge, Asylsuchende und Geduldete bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhalten.

Teilnahmevoraussetzungen:

Motivation, Interesse an einer späteren Tätigkeit in der Gastronomie, nachrangiger Zugang zum Arbeitsmarkt, ausreichende Deutschkenntnisse (mind. Niveau A2), Teilnahme am Projektverbund Baden

Kurszeiten/ -tage:

Freitags: 13.30 Uhr - 18.00 Uhr
(Freutag: 17.03., 24.03., 31.03., 07.04., 28.04., 12.05.)

Kursumfang:

36 UE

Infotreffen:

Mittwoch, 22.02. 2017 um 13.30 Uhr, VHS Freiburg
Rotteckring 12, 79098 Freiburg

Veranstaltungsort:

Edith-Stein-Schule
Bissierstr. 17, 79114 Freiburg

Am ersten Kurstag: Küche 6, danach Küche 2

Laufzeit des Angebotes:

ca. 6 Wochen, einmal wöchentlich

Ansprechpartner für Anmeldung und Fragen:

Frau Olena Neumann
Volkshochschule Freiburg e.V.
Friedrichstr. 52
79098 Freiburg
Tel.: 0761/368 95 86
E-mail: neumann@vhs-freiburg.de